Photovoltaik zum Eigenverbrauch

Lohnt es sich, den Strom selbst zu verbrauchen?


Photovoltaik zum Eigenverbrauch

Photovoltaik zum Eigenverbrauch.

Photovoltaik zum Eigenverbrauch

Photovoltaik – eine Technik, die man gerade in den letzten Jahren sehr stark aufgerüstet hat. Viele Häuser besitzen sie bereits, da sich, durch die staatliche Förderung bzw. die Einspeisevergütung beim Einspeisen des Stroms ins öffentlich Netz, der Betrieb einer Photovoltaikanlage nach mehreren Jahren rechnet. Die Höhe der Einspeisevergütung sinkt jedoch vierteljährlich, denn die Preise für Solarzellen sinken schließlich auch rapide. Diese Förderung wird auch der atmende Deckel genannt, da sie mit dem Markt variiert und dementsprechend "atmet". Ob sich eine Solaranlage rechnet, sollte allerdings individuell durchgerechnet werden. So spielen hier viele Faktoren wie beispielsweise Ausrichtung und Bauart des Daches, sowie die geographische Lage des Hauses eine Rolle. Auch rechtliche und versicherungstechnische Aspekte müssen berücksichtigt werden.

Lohnt es sich, den Strom selbst zu verbrauchen?

Es existiert eine sogenannte Eigenverbrauchsvergütung. Diese schlägt sich nieder als Abzug der Einspeisevergütung in Höhe von 16,36 bzw. 12 Cent pro kWh. Ist der Strompreis des Anbieters also höher als eben diese 16,38 bzw. 12 Cent, so lohnt es sich, den Strom selbst zu verbrauchen. Solarstrom zum Eigenverbrauch zu nutzen kann manchmal auch unumgänglich sein: So ist es möglich, dass das Haus beispielsweise gar keinen Stromanschluss hat und deshalb einer autarken Energiequelle bedarf. Dies kann beispielsweise auf einem Hotel in den Bergen der Fall sein, oder bei einer einfachen Waldhütte. Gerade dann muss der Strom selbst verbraucht werden.

Weiterhin gibt es Solaranlagen von einem für einen Privathaushalt schier unglaublichem Ausmaß, so dass das Stromangebot den Bedarf bei weitem übersteigt: Auch dann ist es unumgänglich, den Solarstrom ins Netz einzuspeisen, will man ihn nicht vergeuden. Hierbei sollten allerdings auch die jeweiligen Anforderungen bzw. Bedingungen des Stromanbieters gecheckt werden: Denn nicht jeder erlaubt die Einspeisung von beliebig viel Strom einfach so - ein Grund mehr zum Eigenverbrauch. Für nähere Informationen zum Thema Photovoltaik, insbesondere dem Eigenverbrauch von selbst erzeugtem Strom, stellt die Seite Solarstromerzeugung.de einen Ratgeber zur Verfügung. Diesen finden Sie unter: www.solarstromerzeugung.de/ratgeber/eigenverbrauch.html

Bildquelle: picabay © PublicDomainPictures (CC0 1.0)