Moderne Garagentore im Überblick


Moderne Garagentore

Moderne Garagentore im Überblick

Eine Garage schützt nicht nur das Fahrzeug vor Umweltschäden, sondern kann auch den Diebstahl des Autos in den meisten Fällen verhindern. Wichtig hierfür ist ein stabiles und starkes Garagentor. Doch der Markt der Garagentore ist enorm breit gefächert, so dass es schwierig sein kann, sich für ein passendes Modell zu entscheiden. Das Garagentor muss sowohl zur Größe der Garage passen, als auch zu den Ansprüchen des Nutzers. So sind viele Garagentore sowohl manuell als auch mit elektrischem Antrieb erhältlich.

Einfach, effizient und günstig
Das einfachste und am häufigsten verbaute Garagentor ist das sogenannte Schwingtor. Dieses wird unter der Decke der Garage befestigt und kann schnell und ohne viel Kraftaufwand geöffnet und geschlossen werden. Dank der günstigen Preise eines solchen Tores wird es oftmals auf Garagenhöfen eingesetzt, wenn alle Garagen ein einheitliches Bild bieten sollen. Wer an der eigenen Immobilie eine Garage baut, kann oftmals auf schönere und praktischere Varianten zurückgreifen. Darüber hinaus gibt es noch weitere Garagentore, welche ebenfalls noch verbaut werden. Diese in eine moderne Garage zu verbauen ist jedoch, sowohl vom Komfort als auch von der Sicherheit, nicht ratsam.

Sektionaltore und Rolltore
Bei Sektionaltoren wird das Garagentor in mehrere, zusammenhängende Elemente aufgeteilt, so dass sich das Garagentor einfach und schnell öffnen lässt. Bei einem solchen Garagentor sind zwei unterschiedliche Modelle erhältlich. Einmal das klassische Deckensektionaltor und ein Seitensektionaltor. Die Seitentore sind vor allem beliebt, wenn die volle Höhe der Garage ausgenutzt werden soll. Somit können hohe Fahrzeuge sicher in der Garage geparkt werden, ohne dass ein geöffnetes Garagentor an der Decke den Platz beschneidet. Beide Varianten sind darüber hinaus äußerst beliebt, da kein freier Platz vor der Garage für das Öffnen der Tore benötigt wird. So kann man als Nutzer beispielsweise bei Regen unter dem Vordach der Garage stehen und diese öffnen, ohne in den Regen hinaustreten zu müssen. Ähnlich verhält es sich mit den Rolltoren, welche nur als Deckenrolltor erhältlich sind. Hier sind die einzelnen Sektionen des Garagentores kleiner, so dass sich das Garagentor, ähnlich wie ein Rollladen am Fenster, einfach aufrollen lässt. Somit bleibt der Platz in der Garage erhalten und das Tor kann sicher geöffnet und geschlossen werden.

Qualität ist ein wichtiges Kriterium
Egal für welche Form des Garagentores man sich entscheidet: Die Qualität der Tore spielt eine wichtige Rolle. Schließlich sollen die Garagentore nicht nur das Fahrzeug schützen, sondern auch einen reibungslosen Betrieb über viele Jahre gewährleisten. Dementsprechend wichtig ist es, sich an einen kompetenten Anbieter zu wenden und somit eine Garantie für leistungsstarke und sichere Garagentore zu erhalten. Darüber hinaus ist oftmals eine direkte Beratung von Vorteil, da somit die Vor- und Nachteile der einzelnen Systeme leichter erläutert werden kann. Wer sich auf namhafte Anbieter verlässt, sorgt nicht nur für mehr Sicherheit und Funktionalität, sondern auch für ein besseres Aussehen der eigenen Garage.

Elektrische Antriebe für Garagentore
Besonders bequem wird es, wenn das Garagentor elektrisch betrieben werden kann. Mit einem Knopfdruck auf die Fernbedienung öffnet und schließt sich das Garagentor vollautomatisch. So kann bei schlechtem Wetter das Fahrzeug in die Garage gebracht werden, ohne es verlassen zu müssen. Auch hier spielt die Qualität eine wichtige Rolle. Nicht nur, dass die Motoren den regelmäßigen Belastungen standhalten müssen, sondern auch die Qualität der Fernbedienung und die Sicherheit der Datenübertragung. Schließlich muss diese gegen ein Mitschneiden der Signale separat geschützt werden. Moderne Garagenantriebe wechseln nach jedem Öffnungs- und Schließvorgang den benötigten Code in Abstimmung mit der Fernbedienung. Somit sind mehr als eine Millionen Varianten denkbar, so dass ein Mitschneiden der Signale den Kriminellen keine Vorteile bietet. So bleiben die Garage und das darin enthaltene Fahrzeug sicher und gut geschützt.