Hinter den Kulissen: Woher kommt das schwere Gerät beim Hausbau?


Schweres Gerät beim Hausbau

Schweres Gerät beim Hausbau

Wer schon einmal ein Haus gebaut oder eine solche Baustelle gesehen hat, der weiß, wie wichtig die großen Geräte sind, die dort zum Einsatz kommen. Das schwere Gerät wird für die verschiedensten Baubereiche benötigt und bietet dort eine deutliche und spürbare Erleichterung der Arbeit. Doch nicht immer ist auf den ersten Blick ersichtlich, welche Geräte überhaupt zum Einsatz kommen und wofür diese benötigt werden.

Schweres Gerät im Hausbau
Ob Kran, Betonmischer, Hubstapler oder anderes Gerät. All diese werden von verschiedenen Herstellern gefertigt und sind in der Regel problemlos im freien Handel erhältlich. Doch diese Geräte werden auf Baustellen nicht alleine eingesetzt. Denn in vielen Bereichen des Hausbaus müssen Verschraubungen durchgeführt werden, welche den höchsten Ansprüchen genügen müssen. Ob im Stahlbau oder bei einem normalen Wohnhaus. Viele Elemente werden dauerhaft mittels Verschraubung miteinander verbunden. Diese Arbeiten per Hand durchzuführen wäre nicht nur extrem anstrengend, sondern nicht sicher genug. Denn die Verschraubungen müssen verschiedene Richtlinien erfüllen, um als "sicher" zu gelten. Hierfür gelten verschiedene DIN-Normen im Baubereich, welche zwingend eingehalten werden müssen. Hier finden Sie einen guten und umfassenden Überblick über die verschiedenen DIN-Normen, welche bei einem Hausbau beachtet werden müssen.

Die Verbindung optimieren

Wenn auf einer Baustelle also Verschraubungen vorgenommen werden müssen, so ist es enorm wichtig, dass diese mit der nötigen Kraft und dem richtigen Drehmoment verbunden werden. Darüber hinaus spielt auch die Arbeitsgeschwindigkeit eine wichtige Rolle. Zeit ist schließlich Geld, also müssen die Verschraubungen schnell vorgenommen werden können. Im Bereich des Hausbaus gibt es daher verschiedene Werkzeuge, welche solche Lösungen ermöglichen. Entweder elektrisch oder hydraulisch können die Verschraubungen sicher und mit gleichbleibender Stärke durchgeführt werden. Eine gute und vor allem professionelle Lösung bietet beispielsweise die Elektrische Schraubgeräte Serie SE mit ihrem Drehmomentschrauber, welcher sowohl durch ihr gutes und einfaches Handling als auch durch ihre Verarbeitung zu überzeugen weiß. Die Geräte können problemlos mittels 220 V-Stromquelle betrieben werden, so dass der Einsatz an einer normalen und handelsüblichen Baustelle kein Problem darstellt. Die gute und vor allem präzise Kraftübertragung erleichtert die Arbeit ungemein und hilft den Arbeitern auf der Baustelle bei der Einhaltung der gewünschten und erforderten DIN-Norm.

Werkzeuge auf Baustellen sorgen für geringere Kosten
Selbstverständlich sind die Kosten für eine Baufirma zunächst hoch. Ob die Geräte nun geliehen oder gekauft werden müssen, spielt nur eine untergeordnete Rolle. Dennoch greifen immer mehr Firmen auf solche professionellen Lösungen zurück. Die Gründe liegen dabei eigentlich auf der Hand. Zum einen müssen die meisten Baustellen immer schneller abgeschlossen werden, um überhaupt wirtschaftlich arbeiten zu können. Zum anderen kann durch einen schnellen Abschluss der Bauarbeiten in vielen Bereichen ein Bonus generiert werden. Darüber hinaus können Konventionalstrafen, welche durch eine Überziehung der Bauzeit drohen, verhindert und vermieden werden. Es gibt also viele Gründe, aus denen Baufirmen sich immer stärker professionalisieren und mit den entsprechenden Geräten die Leistungsbandbreite optimieren. Darüber hinaus werden viele Bereiche der Baustelle mittlerweile von Bausachverständigen überprüft und regelmäßig kontrolliert. Sind beispielsweise Schrauben nicht richtig und passend angezogen, kann dies nicht nur empfindliche Strafen nach sich ziehen, sondern auch dafür sorgen, dass die Baufirma die Arbeiten wiederholen muss. Hier wird es schnell sehr unwirtschaftlich für die Firmen, welche die Arbeit nicht doppelt vergütet bekommen.

Insgesamt ist es faszinierend, wie viele unterschiedliche und hochwertige Werkzeuge auf einer Baustelle zum Einsatz kommen. Ob bei einem kleinen Hausbau oder bei der Errichtung großer Wolkenkratzer spielt grundsätzlich keine wichtige Rolle. Denn in beiden Bereichen muss die Sicherheit entsprechend hoch sein, damit die zukünftigen Bewohner sich auf die Haltbarkeit des Gebäudes verlassen können. Mit dem passenden Werkzeug stellt dies jedoch keine Herausforderung für eine professionelle Baufirma dar.