Fullwood Holzhaus Rhein-Sieg Sonne

Weiße Holzhaus Villa für Anspruchsvolle


Fullwood Holzhaus Rhein-Sieg Sonne

Fullwood Holzhaus Rhein-Sieg Sonne

Fullwood Holzhaus Rhein-Sieg Sonne

Fullwood Holzhaus Rhein-Sieg Sonne

Fullwood Holzhaus Rhein-Sieg Sonne

Fullwood Holzhaus Rhein-Sieg Sonne

Fullwood Holzhaus Rhein-Sieg Sonne

Fullwood Holzhaus Rhein-Sieg Sonne

Fullwood Holzhaus Rhein-Sieg Sonne

Fullwood Holzhaus Rhein-Sieg Sonne

Fullwood Holzhaus Rhein-Sieg Sonne

Fullwood Holzhaus Rhein-Sieg Sonne

Nicht der weiße Außenanstrich allein macht Holzhaus "Rhein-Sieg Sonne" zu einem Lichtblick, auch die weiß verputzten Trennwände (leichter Ständerbau) im Innenbereich lassen die Räume hell und modern erscheinen. Reichlich Tageslicht fließt durch die bodentiefen Fensterfronten in den nach Süd/Westen ausgerichteten, sehr großzügigen Wohnbereich herein, bringt die weißen Wände zum Strahlen und die naturhellen Kiefernwände zum Leuchten. Letztere werden auf Wunsch der Holzhaus Eigentümer durch einen UV-Schutzanstrich vor dem Nachdunkeln bewahrt. Überhaupt konnten diese mit Hilfe von Fullwood ihr Traumhaus nach den eigenen Vorstellungen und Bedürfnissen ganz individuell planen. Dabei halfen sowohl die Erfahrung der Immobilienmaklerin, als auch das technische Wissen ihres Ehegatten, der als Vertriebsmitarbeiter einer Firma für Heizung, Energiesysteme und Kühllösungen tätig ist. Neben viel natürlichem Lichteinfall und geradliniger Optik legte das Eheteam besonderen Wert auf ein großzügiges, offenes Wohngefühl, in dem ungehindert Kommunikation stattfinden kann.

Heller & großzügiger Holzhaus Traum

​Das Paar entschied sich für einen weitläufigen offenen Wohnbereich, in dem Eingangsbereich, Esszimmer, Küche und Wohnzimmer barrierefrei ineinander übergehen. Auch in der Vertikalen ist das Hausinnere über dem Esszimmer offen: Bis zum Firstbalken erstreckt sich ein beeindruckend hoher Luftraum mit Blick auf den imposanten Sichtdachstuhl und die gläserne Brüstung der Galerie. Durch den raffiniert ausgeklügelten Grundriss sind Küche und Wohnzimmer nicht von überall einsehbar und werden vom Essbereich miteinander verbunden. Am Übergang von Ess- zum Wohnzimmer thront ein schnörkelloser, passend zu den Trennwänden glatt und weiß verputzter Kaminofen mit über Eck verlaufenden Glasscheiben, die sowohl vom Esstisch als auch vom Sofa den Blick in lodernde Flammen zulassen. Die breiten, bodentiefen Fenster, welche sich auch im Obergeschoss am Giebel fortsetzen, lassen nicht nur Tageslicht herein, sondern ermöglichen zudem eine ungehinderte Aussicht auf die Terrasse, den Garten und den nahegelegenen Park, der sich samt Tennisplatz unterhalb des Grundstücks erstreckt. Da die Sofaecke in einem eingeschossigen Kubus, der aus der südlichen Hausecke hervorragt, untergebracht ist, muss die Familie trotz der Offenheit und üppigen Raumgröße nicht auf Behaglichkeit im Wohnzimmer verzichten. Obenauf befindet sich, auf ausdrücklichen Wunsch des Hausherrn, eine quadratische Terrasse mit transparenter Brüstung (Glasscheiben), die exklusiv vom Elternschlafzimmer erreichbar ist.

Sinnvoll getrennte Bereiche im Holzhaus

An der nördlichen Traufseite von Holzhaus „Rhein-Sieg Sonne“ befindet sich der überdachte äußere Eingangsbereich. Von hier gelangt man in eine helle Diele, die rechter Hand zum Wohnbereich offen ist und geradeaus den Blick auf die Geschosstreppe freigibt, neben der sich links ein Flur befindet. Ganz links ist außerdem eine langgestreckte Garderobennische mit an der Wand entlanglaufender Sitztruhe (zur Familie gehören zwei Kinder) und breitem Spiegel untergebracht. Praktisch und schön hat der dafür engagierte Schreiner diesen Bereich gestaltet, so dass Schuhe, Jacken und Mäntel unsichtbar verschwinden. Vom Flur aus geht es links zum Gäste-WC, dahinter zum Gästezimmer und geradeaus zum geräumigen Homeoffice der Hausbesitzer. Die geschlossene Eichentreppe lehnt sich rechts an die weiße Trennwand zwischen Wohnbereich und Gäste/Arbeitsbereich, während sie links von deckenhohen Glasscheiben begrenzt wird. Diese Transparenz setzt sich im Obergeschoss in Form von klarsichtigen Glasbrüstungen mit Edelstahlhandlauf entlang des Treppenlochs und entlang der erwähnten Galerie fort. Die obere Etage ist ganz der Familie vorbehalten, hier hat jeder seinen eigenen Rückzugsort. Von der „schwebenden“ Galerie aus erreicht man zwei benachbarte Kinderzimmer - deren exakt identische Größe und gespiegelte Grundrisse jeden Streit unmöglich machen -, das wohnlich gestaltete Elternschlafzimmer, von dem es ins Wellness-Badezimmer der Hausherrin (mit angeschlossener Ankleide) geht, und ein weiteres großes Dusch-Badezimmer. Auch diese Bereiche sind sehr großzügig dimensioniert, horizontal wie vertikal!

Spiel mit Kontrasten & Details

​Im gesamten Holzhaus bedecken pflegeleichte Fliesen mit flachen Fugen die Böden. In den meisten Bereichen sind das große, graue Rechtecke, die einen schönen Kontrast zu den sanften Kiefernwänden bilden. Lediglich im Duschbadezimmer und im Gäste-WC wählte der Hausherr für Böden und Wände sandfarbene Elemente, während seine Frau luxuriöse Goldoptik für ihr Wannenbad aussuchte – beide Varianten harmonieren farblich wunderbar mit dem Kiefernholz. In der Wand zwischen Galerie und Bad bzw. Galerie und Ankleide befinden sich direkt unter den Dachschrägen trapezförmige Fenster, um zusätzliches Licht von der natürlich belichteten Galerie hindurch zu lassen. Alle Zimmertüren sind glatt und weiß, und schmiegen sich ganz unauffällig an die weiß verputzten Innenwände. In der Küche dient eine am Koch- und Spülbereich auf die Kiefernwände montierte Glasscheibe als dezenter Spritzschutz. Lichtbänder über den Arbeitsplatten lassen Blickkontakt von der Küche nach draußen (zum Eingangsbereich und in den Garten) zu und bringen Sonnenstrahlen herein. Die Fensterrahmen mit ihrer ganz hellen, fast weißen Holzfarbe harmonieren innen wunderbar sowohl mit den tragenden Vollholzwänden als auch mit den nur einen Tick helleren Trennwänden. Die Außenseite der Rahmen hingegen ist aus anthrazitfarbenen Alu, das einen eindrucksvollen Kontrast zum weißen Außenanstrich darstellt und sich im Anthrazit der Dacheindeckung wiederfindet. Das ausgewogene Verhältnis von moderner Leichtigkeit und konservativer Bodenständigkeit, welches Holzhaus „Rhein-Sieg Sonne“ ausmacht, ist der Farbwahl (weiß/grau mit Holz/Sand) zu verdanken, der Materialwahl (Massivholz mit Glas) sowie der Formensprache (feine, klare Linien mit „schweren“ Kuben/Quadern).

Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Sichern Sie sich gleich hier den Hausbau Katalog dieses Anbieters.