Ergonomisches Homeoffice - Effizientes Arbeiten


Ergonomisches Homeoffice

Ergonomisches Homeoffice

Heimarbeit mit guten Haltungsnoten

Gerade wenn Sie von zuhause arbeiten ist es besonders wichtig, schon bei der Einrichtung des Arbeitsplatzes darauf zu achten, diesen ergonomisch korrekt einzurichten. Schließlich soll das Home Office ebenso wie der Büroarbeitsplatz in der Firma so eingerichtet und konzipiert sein, dass die Gesundheit keinen Schaden nimmt und langes sitzen am Schreibtisch für den Rücken nicht zur Qual wird. Ein Homeoffice muss also nicht nur schick aussehen, sich an den Stil der Einrichtung anpassen und praktikabel sein, sondern es muss auch noch gewährleisten, dass täglich mehrere Stunden Arbeit am Schreibtisch nicht die Gesundheit schädigen.

Anforderungen an einen ergonomischen Arbeitsplatz

Ein nach ergonomischen Richtlinien eingerichteter Arbeitsplatz sollte in jeden Fall beinhalten, dass der Nutzer richtig sitzen kann. Hierzu gehören selbstverständlich ein höhenverstellbarer Schreibtisch und auch ein höhenverstellbarer Schreibtischstuhl. Denn die richtige Sitzhöhe und vor allen Dingen gerades sitzen hilft dabei, die Rückenmuskulatur zu entspannen und so ein ermüdungsfreies Arbeiten zu gewähren. Schreibtisch und Stuhl sollten so eingestellt sein, dass eine aufrechte Sitzhaltung gewährleistet ist. Die Beine sollten in einem 90 Grad Winkel zur Erde stehen, so dass die Durchblutung frei zirkulieren kann und keine Blutgefäße oder gar Nerven abgeklemmt werden.


Am falschen Ende sparen zahlt sich nicht aus

Wer denkt, ein Homeoffice könne möglichst günstig mit Möbeln bestück werden, der spart oftmals am falschen Ende. Sicher ist es richtig, dass nicht immer die teuersten Produkte auch die Besten sind. Aber wer bei der Einrichtung seines heimischen Arbeitsplatzes von Anfang an alles richtig machen möchte, der sollte sich am besten von einem Fachmann in Sachen Ergonomie am Arbeitsplatz beraten lassen bevor er die vermeintlich tollen Möbel aus der letzten Werbung bestellt bzw. kauft. Denn schließlich will man in dem neuen Homeoffice seinen Lebensunterhalt verdienen und das heißt, dass auch hier meistens 8 oder sogar mehr Stunden am Tag verbracht werden. Verspannte Schultern, eine inkorrekte Sitzhaltung sowie ein gestörter Blutfluss in den Beinen sind dabei auf keinen Fall förderlich. Der Fachmann stellt sich individuell auf die Bedürfnisse des Kunden sein, fragt nach seinen Gewohnheiten, bereits bestehenden Vorerkrankungen und gibt dann Empfehlungen, welche Möbel für die Einrichtung eines ergonomisch sinnvollen Arbeitsplatzes in den heimischen vier Wänden in Frage kommen. Neben dem Schreibtisch und dem Bürostuhl sind auch die Anordnung von anderen Möbeln wie Aktenschränken, Druckertisch und ähnliches noch ein sehr wichtiger Aspekt bei der Einrichtung. Sinnvoll für den Arbeitsablauf ist es, ruhig zwischendurch kurze Pausen einzulegen, weil man beispielsweise ein paar Schritte zum Drucker laufen muss, um das Gedruckte zu holen. Diese abwechselnden Haltungen beim täglichen Arbeiten im Heimoffice machen sich langfristig für die Gesundheit bezahlt und gewährleisten ein ermüdungsfreies Arbeiten an einem ergonomisch eingerichteten Arbeitsplatz.

Fazit:

Der wichtigste Aspekt bei der Einrichtung eines ergonomischen Arbeitsplatzes ist und bleibt die richtige Sitzhaltung. Sprich Tisch und Stuhl müssen auf die individuellen Bedürfnisse einstellbar sein. Aber auch die Platzierung der übrigen Büroeinrichtungsgegenstände spielt keine zu vernachlässigende Rolle. Eine ausführliche und kompetente Beratung durch einen Fachmann sollte vor Anschaffung der Büroeinrichtung auf jeden Fall in Erwägung gezogen werden.