Einbruchmeldesysteme - Schutz für Privathaushalte und Unternehmen

Einbruchmeldesysteme mit unterschiedlichen Funktionen


Einbruchmeldesysteme

Einbruchmeldesysteme - Schutz für Privathaushalte und Unternehmen.

Ob private Räumlichkeiten, Verkaufs- und Lagerräume, Büros oder in anderen Bereichen, überall gibt es Werte, die vor Einbruch, Diebstahl und andere Gefahren geschützt werden müssen, wobei der Schutz von Menschenleben oberste Priorität genießt. Insoweit sind die Anforderungen an Einbruchmeldesysteme proportional mit der Zunahme von immer raffinierter werdenden Einbruchsdelikten gestiegen. Die Verfeinerung der Elektronik sowie die Entwicklung neuer Technologien machen es heutzutage möglich, dass Privathaushalte und Unternehmen mit präventiven und intelligenten Einbruchmeldesystemen effizient geschützt werden können.

Einbruchmeldesysteme sind mit unterschiedlichen Funktionalitäten ausgestattet und auf die jeweiligen Bedürfnisse in Unternehmen und Privathaushalte maßgeschneidert.

  • Ein wichtige Funktion hat der Perimeterschutz inne, der es möglich macht, an industriellen, kommerziellen, öffentlichen und privaten Standorten Eindringliche rechtzeitig zu erkennen und so das jeweilige Areal ausreichend zu sichern, was für den Innen- und Außenbereich gleichermaßen gilt.
  • Moderne Einbruchmeldesysteme können jedoch noch viel mehr. So sind sie Brand- und Einbruchmeldeanlage in einem. Möglich machen das Infrarotsensoren, Bewegungsmelder, Lichtschranken, Tür- und Fenstersensoren sowie spezielle Meldesysteme, die jeden Vorfall im Falle eines Brandes, bei Auftreten von Gas oder Wasser beziehungsweise von Temperaturschwankungen registrieren und melden. Auch sie sind auf die unterschiedlichen Bedürfnisse von Wohngebäuden sowie für kleine und große Unternehmen ausgerichtet.
  • Durch die Einbindung von Notruf- und Serviceleitstellen erfolgt eine zeitnahe Alarmreaktion, die schnelles Handeln sowie sichere Identifizierungsprozesse garantiert mit der Konsequenz einer Schadensminimierung. 

Voraussetzung ist eine sorgfältige Planung
Der Einbau von Einbruchmeldesystemen bedarf einer sorgfältigen Planung, die vor allem die individuellen Anforderungen sowie die Objektgegebenheiten unter gleichzeitiger Beachtung von gesetzlich vorgeschriebenen Richtlinien und Normen berücksichtigt. Die Planung beginnt mit der Erfassung der konkreten Gefährdungssituation, aus der die Anforderungen an die Sicherheitsorganisation eines Unternehmens oder Privathaushaltes abgeleitet werden. Das setzt eine Definition der individuellen Schutzziele sowie möglicher Gefahren und Risiken voraus. Daraus resultieren die organisatorischen, baulichen elektronischen und mechanischen Sicherheitsmaßnahmen, die insbesondere bei Unternehmen noch personelle Sicherheitsmaßnahmen einschließen können. 

Intelligente Lösungen (nicht nur) für Privathaushalte
Eine moderne Einbruchmeldeanlage kann heutzutage weit mehr, als lediglich Einbrüche melden. Darüber hinaus stehen Timerfunktionen zur Verfügung mit Tages-, Wochen- und Jahresprogrammen, die unter anderem die automatische Steuerung von Rolläden über die Einbruchmeldeanlage ermöglichen. Bewegungsmelder als Teil der Einbruchmeldeanlage können darüber hinaus auch zur Lichtsteuerung verwendet werden. Darüber hinaus gibt es Einbruchmeldesysteme, die komplett ohne Kabel auskommen und über Funk gesteuert werden. Dazu werden Türen und Fenster mit Funksendern ausgestattet, wobei Bewegungs- und Rauchmelder das Sicherheitskonzept ergänzen. Die Bedienung erfolgt vergleichsweise komfortabel und kann beispielsweise über eine ID-Karte, eine Codetastatur oder per Handsender abgewickelt werden. 

Die Sicherheit beginnt bereits bei den Türsprechanlagen, die meist mit einer integrierten Kamera ausgestattet sind. Aufgrund der statischen Position der Kamera kann es jedoch zu unzureichend scharfen Bildern kommen. Mittlerweile gibt es professionellere Kameras, die bessere Bilder liefern und oberhalb der Türe montiert sind, und die über die Antennenanlage an jedem TV-Gerät abgerufen werden können. Bewegungsgesteuerte, digitale Videoaufzeichnungen runden das Sicherheitsportfolio ab und protokollieren alle an der Türe stattfindenden Ereignisse automatisch. Darüber hinaus gibt es Sicherheitssysteme, die an den DSL-Anschluss angeschlossen werden können. Damit ist es möglich, von überall auf der Welt jederzeit den individuellen Status von Zuhause abzurufen und durch integrierte Fernschalter beispielsweise Einfluss zu nehmen auf die Position der Rolläden sowie die Lichtversorgung. 

Wenn Sie zukunftsorientierte Lösungen in der Sicherheitslandschaft suchen, besuchen Sie unsere Webseiten. Wir bieten Ihnen ein optimales Leistungspaket aus innovativer Technologie, zuverlässiger Leistung, Kosteneffizienz sowie herausragenden Service, wobei unsere Systeme auch in andere, bereits vorhandene Sicherheitsanlagen integriert werden können.