Dreifachverglasung: Modern Wohnen und das Klima schonen

Fenster mit Dreifachverglasung bieten modernsten thermischen Schutz, und zwar zu jeder Jahreszeit!


Dreifachverglasung: Modern Wohnen und das Klima schonen

Dreifachverglasung: Modern Wohnen und das Klima schonen.

Dies ist allerdings nur der erste Vorteil, den diese Fensterart aufweist. Durch das ganzjährlich ausgeglichene Verhältnis von der Wärmeabgabe durch das Glas nach außen und dem Energiedurchlass ins Innere wird ein sehr angenehmes Raumklima durch 3-fach Fenster geschaffen. Wegen ihrer Effizienz sind diese sogenannten Klimafenster besonders gut für Wintergärten mit ihren großen Glasflächen geeignet, denn diese haben meist eine schlechte Wärmedämmung und verursachen so hohe Energieverluste.


Die Qualität der Fenster mit Dreifachverglasung schont den Geldbeutel und die Umwelt
Der bis dato am häufigsten verbaute Fenstertyp sind Mehrscheiben-Isolierglasfenster mit zwei Fensterscheiben. Diese sogenannten Thermoscheibenfenster ersetzten in den 1950er Jahren die bis dahin weitverbreiteten Verbundfenster und die Kastendoppelfenster. Schon damals waren viele Bauherrn von den stark verbesserten Isolationswerten begeistert. Vergleicht man diese jedoch mit den Werten, die moderne Klimafenster aufweisen, wird schnell klar, dass nicht nur ein angenehmes Raumklima durch 3-fach Fenster erzeugt wird, sondern dass sie der aktuelle Stand der Technik sind. Denn Dreifachfenster erreichen, wenn gut verarbeitete und hochwertige Materialien zum Einsatz kommen, U-Werte von weniger als 0,5 und gehören bei Passivhäusern mittlerweile ebenso zum Standard wie bei Niedrigenergiehäusern und Null-Energie-Bilanz-Häusern. Zudem können durch die erzielbaren Isolationswerte auch die sehr strengen Bestimmungen der neuen Energiesparverordnung eingehalten werden.

Wie entsteht ein angenehmes Raumklima durch 3-fach Fenster?
Bei Klimafenstern werden die Zwischenräume mit einem Edelgas gefüllt. Dieses leitet die Wärme wesentlich schlechter als Luft. Folge ist, dass im Winter deutlich weniger Wärme nach außen abgegeben wird und im Sommer deutlich weniger Hitze in die Wohnräume eindringt. Und auch während der Übergangsjahreszeiten, also im Frühjahr und im Herbst, wird ein angenehmes Raumklima durch 3-fach Fenster geschaffen. Grundsätzlich ist im Inneren der Räume die Temperatur der Fensterscheibe höher als bei den traditionellen zweifachverglasten Fenstern.
Darüber hinaus werden moderne dreifachverglaste Fenster in der Regel mit einer zusätzlichen Beschichtung versehen, d.h., meist werden zwei der drei Scheiben mit Metalldampf beschichtet, wodurch das langwellige Infrarotlicht reflektiert und so ein zusätzlicher Dämmungseffekt erreicht wird. Einerseits wird also ein angenehmes Raumklima durch 3-fach Fenster geschaffen, andererseits werden aber auch Heiz- und Kühlenergie gespart. Ein weiterer Vorteil von Dreifachverglasungen besteht in einem besseren Schutz vor Einbrüchen.

Ab dem Jahr 2021 wird die Dreifachverglasung für Neubauten zur Pflicht
Denken Bauherren zukunftsorientiert, dann nehmen sie die etwas höheren Investitionskosten bei der Anschaffung von Klimafenstern nicht nur auf Grund der Einsparungen an Energiekosten und wegen dem angenehmen Raumklima durch 3-fach Fenster in Kauf. Zwar können Bauherren momentan noch selbst darüber entscheiden, ob Sie ihr Haus mit einer Dreifachverglasung ausstatten, ab dem Jahr 2021 allerdings werden Fenster mit Dreifachverglasung aller Voraussicht nach zur Pflicht. Da energieeffizientes Bauen in der Europäischen Union als zentrales Thema der Zukunft gilt, werden langfristig Immobilien mit niedrigem Energiestandard zum Ziel. Aus diesem Grund wurde von der Europäischen Union die Gebäuderichtline 2010/31/ EU verabschiedet. Diese Richtlinie beinhaltet die Regelung, dass alle Neubauten ab dem Jahr 2021 und öffentliche Bauten sogar schon ab 2019 den Standards eines Niedrigstenenergiegebäudes (d.h. Gesamtenergieeffizienz geht gegen null) entsprechen müssen.